Herzlich Willkommen!

Im großen Moorgebiet des Wurzacher Riedes leben viele merkwürdige Tiere wie beispielsweise Himmelsziegen, Schlammfliegen, Azurjungfern, Ritterfalter, Spring- und Krabbenspinnen, Springschwänze, Goldaugen, Holzböcke, Feuer- und Leuchtkäfer, Schmalböcke und Schmalrehe, Nonnen, Spinner, Spanner, Wasserskorpione, Stabwanzen, Ohrwürmer, Rädertiere usw. Die Liste dieser merkwürdigen Tiere ließe sich noch beliebig fortsetzen. Das merkwürdigste und geheimnisvollste aller Tiere im Wurzacher Ried ist aber der Riedwiesenwusler. Während über einige der genannten Tiere Doktorarbeiten und sogar ganze Bücher geschrieben wurden, weiß man über den Riedwiesenwusler noch nicht viel, obwohl er wohl seit Urzeiten im Ried lebt.

Über das Wenige, was man bisher von ihm weiß, soll hier berichtet werden.